Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Schützenfest in Westerwiehe

Die St. Hubertus-Schützenbruderschaft begleitet ihr Königspaar Jeanette und Oliver Theilmeier zum Schützenfest nach Westerwiehe. Zum Vogelschießen am 10. Juni treffen sich die Schützen um 11:00 Uhr auf dem Festplatz. Zum Festball am Abend wird ein Bus eingesetzt, dieser fährt um 19:30 Uhr ab der Königsresidenz nach Westerwiehe. Zur Uniform wird am Morgen die schwarze und am Abend die weiße Hose getragen. Am Abend gehen die Schützen ohne Hut.

Losnummern der großen Verlosung

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, liebe Festbesucher,

"Danke!" für ein tolles Schützenfest, dass Sie und Ihr auch durch den Kauf von Losen aus der Tombola unterstützt. 

Folgende Lose wurden gezogen und sind zu den Geschäftszeiten im Autohaus Freitäger einzulösen.

1. Preis      5 Tage Schiestl: 1007
2. Preis      iPad: 3202
3. Preis      40" TV: 1651
4. Preis      Pättges und Pintentour: 3454
5. Preis      30 Liter Fassbier: 3289

Schützenkönigin 2019/20


Schützenkönigin mit dem 261. Schuss wurde Jeanette Theilmeier
mit ihrem Schützenkönig Oliver Theilmeier

Zeremonienmeisterpaar: 
Kai und Sabrina Grönebaum

Thronpaare:
Peter und Lena Gottschlich,
Benedikt und Jasmin Dorn,
Hans-Jürgen und Heidi Külker,
Andre und Katja Seebald,
Jonas Pauleickhoff und Mandy Martinschledde,
Julian Grauthoff und Elisa Börger,
Berthold und Bianca Wittreck sowie
Markus Darming und Alexandra Riedel 


Jeanette und Oliver Theilmeier

König der Könige 2019

Wir haben ein neues Königspaar der Könige!

Walter Funke bezwang den Vogel mit dem 348. Schuss und ist damit König der Könige. Er wählte seine Frau Martina Funke zur Königin der Königinnen.

(mehr …)

Kameradschaftsabend 2019

Unser Kameradschaftsabend 2019 begann bei recht schönem Wetter mit dem Antreten auf dem Dorfplatz. Von dort aus marschierten wir zur Pfarrkirche, in der wir unsere Schützenmesse feierten.

Nach einem beweglichen und auch nachdenklichen Gottesdienst trafen wir uns zum Antreten auf dem Kirchplatz. Leider hat es während des Gottesdienstes angefangen zu regnen, so dass wir im Regen zum Altenheim marschiert sind. Während des Aufenthaltes dort wurde der Regen immer intensiver und ein Ende war nicht zu sehen. Daraufhin beschloss der Vorstand, den Kameradschaftsabend etwas abzuspecken! Wir marschierten sodann zum Ehrenmal und legten dort nur den Kranz für die gefallenen Soldaten nieder. Leider mussten wir auf die Ansprache und den Zapfenstreich verzichten. Auch kam der Männergesangsverein nicht zum Einsatz!

Anschließend marschierten wir zum Dorfplatz zurück und gingen zum geselligen Teil des Abends über. Das DRK stellte uns auf Grund des Wetters sein Gruppenraum zum Unterstellen zur Verfügung – dafür nochmals recht herzlichen Dank!

Die sonst ausgetragenen Siegerehrungen fielen an diesem Abend ebenfalls ins Wasser und werden am Schützenfest  Sonntag nachgeholt.

Trotz allem wurde es noch ein feucht und fröhlicher Abend!

Schützenvogel 2019

Auch in diesen Jahr wurden von den Vogelbauern wieder sehr schöne Adler gebaut.

Die Vögel wurden auch bereits von Vorstand abgenommen und warten somit am kommenden Wochenende auf Euch.

Grußwort des Brudermeisters Ralf Bergmeier und des Oberst Andreas Brinkrolf

Liebe Gäste, 
liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, 
liebe Neuenkirchener! 

Es ist seit vielen Jahrzehnten bei uns in Neuenkirchen Tradition, dass die St. Hubertus Schützenbruderschaft ihr Schützenfest am zweiten Juli Wochenende mit unserer Schützengemeinschaft, Familien, Freunden, Nachbarvereinen und Bürgerinnen und Bürgern unseres Heimatortes feiert. 

Drei Tage lang wird dieses große Ereignis als Höhepunkt unseres Schützenjahres gefeiert. 

Hierzu laden wir Sie und euch alle ganz herzlich ein. 

Es ist in der heutigen Zeit nicht einfach, solch ein Fest durchzuführen. Aber es ist wichtig, dass es diese Feste gibt und dass es zugelassen wird, diese Feste so zu feiern. Denn ein Schützenfest stärkt Gemeinschaftssinn und Zusammenhalt in einer Dorfgemeinschaft und verbindet somit Generationen. Es ist mehr denn je, ein Ausdruck unserer Initiale „Glaube, Sitte, Heimat“, welche wir auf unserer Vereinsfahne zu vielen Anlässen durch unseren Heimatort tragen. Daher ist es wichtig, dass dieses Brauchtum und diese Tradition mit einer Offenheit für Veränderungen, für unseren Ort erhalten und gepflegt wird. 

Einen ganz besonderen Dank gilt unserem amtierenden Königspaar Jörg und Martina Beckervordersandforth, welches seit Anfang Mai auch das amtierende Bezirkskönigspaar unseres Bezirksverbandes ist, ihrem Throngefolge, sowie unserem Jungschützenkönigspaar Philipp Venker und Carolin Freitäger, die in dem zurückliegenden Schützenjahr unsere Bruderschaft über unsere Ortsgrenzen hinaus hervorragend repräsentiert haben.  

Allen Helfern, die zur Durchführung unseres Schützenfestes beitragen, den Nachbarschaften unserer Königspaare und den vielen fleißigen Händen, die unseren Ort so schön für dieses Fest schmücken, gilt unsere Anerkennung und Dank. 

Zusammen mit Ihnen und unserem Festwirt Thorsten Borgmeier, wünschen wir stellvertretend für den gesamten Vorstand der St. Hubertus Schützenbruderschaft unserem Schützenfest einen friedlichen, fröhlichen und harmonischen Verlauf. 

Den neuen Königsanwärtern wünschen wir bei hoffentlich strahlendem Königswetter einen fairen und für uns alle spannenden Wettkampf. Doch bevor unser neues Königspaar ermittelt wird, sind alle eingeladen das Vogelschießen zur Ermittlung des „König der Könige“ und der „Königin der Königinnen“ mit zu erleben. Dieses wird in diesem Jahr erstmals auf unserem Schützenfest ein würdevoller Höhepunkt sein.  

Einen besonderen Gruß möchten wir an all diejenigen senden, die aus Alters- oder Krankheitsgründen nicht bei uns sein können.  

Stellvertretend für den Vorstand der St. Hubertus Schützenbruderschaft Neuenkirchen

Ralf Bergmeier (Brudermeister)

Andreas Brinkrolf (Oberst)