Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Veröffentliche Beiträge in “Archiv”

Alle vergangenen Informationen rund um die St. Hubertus Schützenbruderschaft von 1928 e. V.

Kameradschaftsabend 2021

In diesem Jahr erfolgte (unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Schutzverordnung) die traditionelle Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal mit einem anschließenden Besuch beim Altenheim in Neuenkirchen am Samstag vor unserem eigentlichen Schützenfestwochenende.

Weitere Bilder sowie ein Videobeitrag zur Kranzniederlegung finden sich hier im Beitrag.

Kranzniederlegung im Jahr 2021

Einladung zum Gottesdienst

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, liebe Gottesdienstbesucher,

wir laden Sie und Euch herzlich ein gemeinsam mit uns an unserem Schützenfest-Samstag, den 10.07.2021 um 18.30 Uhr die heilige Messe bei gutem Wetter auf dem Schützenfestplatz in Neuenkirchen zu feiern. In diesem Gottesdienst gedenken wir besonders der Lebenden und Verstorbenen unserer Schützenbruderschaft. Bei schlechtem Wetter werden wir den Gottesdienst in der Kirche feiern.

Wir würden uns freuen, wenn wir viele Gottesdienstbesucher, gern auch in Schützenuniform begrüßen können.

Der Vorstand

Sonderaktion des Impfzentrums am Wochenende

Je 500 Impftermine buchbar

Gütersloh. Da das Terminbuchungssystem der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) bereits bis in den Juli hinein ausgebucht ist, bietet das Impfzentrum Kreis Gütersloh an diesem Samstag und Sonntag (26. und 27. Juni) jeweils 500 Impftermine zusätzlich an. Die Telefonhotline des Impfzentrums unter 05241/85-2960 ist heute bis 18 Uhr und am Samstag sowie Sonntag von 9 bis 16 Uhr geschaltet, um Impfwilligen ein sehr kurzfristiges Terminangebot zu unterbreiten. Wer nicht durchkommt, kann auch eine E-Mail mit Angabe seiner Telefonnummer an Moderna.Impfzentrum@kreis-guetersloh.de schicken.

Verimpft wird der Impfstoff des Herstellers Moderna (mRNA-Impfstoff). Dieser ist zugelassen für Personen ab 18 Jahren. Zu beachten gibt es, dass der 2. Impftermin in sechs Wochen sein wird. Termine werden nur aus triftigen Gründen – Urlaub ist kein triftiger Grund – verschoben. Zum Hintergrund: Die gestrige Ankündigung des Landes NRW, dass ab Samstag jede Bürgerin und jeder Bürger sich um einen Termin in den Impfzentren bemühen kann, die Priorisierung also komplett aufgehoben ist, hat für das Impfzentrum Kreis Gütersloh noch keine konkreten Auswirkungen: Es gibt zu dieser Ankündigung noch keinen Erlass, noch keine Impfdosen und somit keine Möglichkeit, über das Buchungssystem der KVWL Termine frei schalten zu lassen. Im Laufe des Nachmittags gibt es noch eine Online-Besprechung der Impfzentren mit dem NRW-Gesundheitsministerium zu diesem Thema.

Ostern 2021 – Flaggen der Hoffnung und Zuversicht

Gemeinsame Aktion der Schützenbruderschaften und -vereine im Erzbistum Paderborn

Liebe Schützenfamilie in unserem Diözesanverband Paderborn,

seit zwölf Monaten bestimmt die Corona-Pandemie unser Privatleben und auch unser gesamtes Schützenleben.


Der Kontakt mit Mitmenschen ist stark eingeschränkt und das gesamte Schützenleben, was für Gemeinschaft und Füreinander steht, ist zum größten Teil zum Erliegen gekommen. Sind es doch die persönlichen Kontakte und der gegenseitige Austausch auf den Veranstaltungen in unserem Diözesanverband und natürlich darüber hinaus.

Nach der überwältigenden Resonanz auf die Oster-Aktion 2020 "Flagge zeigen", an der sich auch weit über die Hochstiftgrenzen hinaus unzählige Bruderschaften/Vereine/Gilden beteiligt haben, wird auch in diesem Jahr eine Aktion stattfinden, die 2021 unter dem Motto steht

Flaggen der Hoffnung und Zuversicht

Der Einladung zum Flaggehissen zu Ostern möchte wir uns als Diözesanverband Paderborn sehr gerne anschließen und euch alle ermutigen, über die Osterfeiertage die Schützenfahnen zu hissen.

Lasst unseren Mitmenschen und der großen Schützenfamilie unseres Diözesanverbandes ein Zeichen der Hoffnung schenken und gemeinsam die Fahnen hissen.

Daher sprechen wir eine Einladung zur Teilnahme an alle aus, die sich dem Schützenwesen verbunden fühlen und in diesen schwierigen Zeiten ein deutliches Zeichen des Miteinanders senden möchten. Teilen ist ausdrücklich gewünscht!