Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Grußwort vom Brudermeister und Oberst zum ausgefallenen Schützenfest 2021

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

liebe Neuenkirchener, Freunde und Gäste,

im Juli letzten Jahres haben wir die Grußworte zum ausfallenden Schützenfest 2020 geschrieben. Wir hatten die Hoffnung, dass wir unseren Winterball und die Generalversammlung traditionsmäßig hätten durchführen können, um die Ehrungen der Jubelkönigspaare und der Vereinsjubilare gebührend vornehmen zu können.

Notwendige Besprechungen und Vorstandssitzungen konnten aber nur digital durchgeführt werden, da persönliche Besprechungen ausfallen mussten.

Wie oft haben wir in der Zwischenzeit gemeinsam überlegt, wie es nach dieser Zeit mit unserem Vereinsleben und mit dem Schützenwesen weitergeht. Wie werden wir die künftigen Veranstaltungen und Feste ausrichten und feiern können? Hierbei waren wir auch stets in einem engen Austausch mit unserem Festwirt.

Werden wir nach dieser langen Zeit des Abstandes und der persönlichen Distanz irgendwann wieder in der Lage sein uns die Hand zu reichen, uns in den Arm zu nehmen und wieder zu dem zurückzukehren, was vor der Pandemie alltäglich war?

Die Corona-Pandemie hat sowohl im persönlichen Umfeld, als auch wirtschaftlich viele Schicksalsschläge verursacht. 

Entscheidungen, die nicht leicht sind zu treffen, mussten getroffen werden. So musste auch unser Schützenfest 2021 abgesagt werden. Aber wir haben die Hoffnung, dass es durch das Voranschreiten der Impfungen in naher Zukunft wieder möglich sein wird, diese traditionellen Heimatfeste zu feiern.

Wir bedanken uns bei unseren Schützenschwestern und Schützenbrüder, die unserer Bruderschaft auch in dieser Zeit die Treue halten.

Danke sagen wir auch unseren Majestäten, demamtierenden Königspaar Jeanette und Oliver Theilmeier mit ihren Thronpaaren, unserem Jungschützenkönigspaar Leon Brinkrolf und Joana Banse, dem Königspaar der Könige und Königinnen, Walter u. Martina Funke, sowie unserem amtierenden Bezirkskönigspaar Jörg und Martina Beckervordersandforth, die nunmehr seit 2019 unsere Bruderschaft vertreten.

Sehr herzlich grüßen wir an dieser Stelle auch unsere Jubelmajestäten 25 Jahre Reinhard und Annette Brummel mit dem Jungschützenkönigspaar von 1996 Matthias Voßhenrich und Tabita Wuttke. Vor 40 Jahren regierten Albert und Änne Hermes mit dem damaligen Jungschützenkönigspaar Willi und Anita Breitling. Bereits 50 Jahre ist die Regentschaft von Hermann und Walburga Pauleickhoff aus dem Jahr 1971 her.

Wir möchten Euch alle dazu aufrufen, unseren Heimatort zum Schützenfestwochenende mit den Schützenfahnen zu schmücken, um damit ein Gefühl der Verbundenheit und der Hoffnung auf ein Ende der Pandemie zum Ausdruck zu bringen.

Wir wünschen allen Kranken Genesung und uns allen Gesundheit, verbunden mit der Hoffnung im nächsten Jahr unsere Heimat- und Schützenfest wieder feiern zu dürfen.

Stellvertretend für den Vorstand der St. Hubertus Schützenbruderschaft Neuenkirchen

Ralf Bergmeier (Brudermeister) und Andreas Brinkrolf (Oberst)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.