Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Losnummern der großen Verlosung

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, liebe Festbesucher,

"Danke!" für ein tolles Schützenfest, dass Sie und Ihr auch durch den Kauf von Losen aus der Tombola unterstützt. 

Folgende Lose wurden gezogen und sind zu den Geschäftszeiten im Autohaus Freitäger einzulösen.

1. Preis      5 Tage Schiestl: 1007
2. Preis      iPad: 3202
3. Preis      40" TV: 1651
4. Preis      Pättges und Pintentour: 3454
5. Preis      30 Liter Fassbier: 3289

Schützenkönigin 2019/20


Schützenkönigin mit dem 261. Schuss wurde Jeanette Theilmeier
mit ihrem Schützenkönig Oliver Theilmeier

Zeremonienmeisterpaar: 
Kai und Sabrina Grönebaum

Thronpaare:
Peter und Lena Gottschlich,
Benedikt und Jasmin Dorn,
Hans-Jürgen und Heidi Külker,
Andre und Katja Seebald,
Jonas Pauleickhoff und Mandy Martinschledde,
Julian Grauthoff und Elisa Börger,
Berthold und Bianca Wittreck sowie
Markus Darming und Alexandra Riedel 


Jeanette und Oliver Theilmeier

König der Könige 2019

Wir haben ein neues Königspaar der Könige!

Walter Funke bezwang den Vogel mit dem 348. Schuss und ist damit König der Könige. Er wählte seine Frau Martina Funke zur Königin der Königinnen.

Jungschützenkönig 2019/20


Mit Stolz und Freude dürfen wir verkünden, dass Leon Brinkrolf unser neuer Jungschützenkönig ist!

Mit dem 278. Schuss hat er es geschafft. Als seine Königin nahm er sich Joana Banse.

Kameradschaftsabend 2019

Unser Kameradschaftsabend 2019 begann bei recht schönem Wetter mit dem Antreten auf dem Dorfplatz. Von dort aus marschierten wir zur Pfarrkirche, in der wir unsere Schützenmesse feierten.

Nach einem beweglichen und auch nachdenklichen Gottesdienst trafen wir uns zum Antreten auf dem Kirchplatz. Leider hat es während des Gottesdienstes angefangen zu regnen, so dass wir im Regen zum Altenheim marschiert sind. Während des Aufenthaltes dort wurde der Regen immer intensiver und ein Ende war nicht zu sehen. Daraufhin beschloss der Vorstand, den Kameradschaftsabend etwas abzuspecken! Wir marschierten sodann zum Ehrenmal und legten dort nur den Kranz für die gefallenen Soldaten nieder. Leider mussten wir auf die Ansprache und den Zapfenstreich verzichten. Auch kam der Männergesangsverein nicht zum Einsatz!

Anschließend marschierten wir zum Dorfplatz zurück und gingen zum geselligen Teil des Abends über. Das DRK stellte uns auf Grund des Wetters sein Gruppenraum zum Unterstellen zur Verfügung – dafür nochmals recht herzlichen Dank!

Die sonst ausgetragenen Siegerehrungen fielen an diesem Abend ebenfalls ins Wasser und werden am Schützenfest  Sonntag nachgeholt.

Trotz allem wurde es noch ein feucht und fröhlicher Abend!