Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Generalversammlung 2019

Am 16. März fand unsere jährliche Generalversammlung statt. Um 16:45 Uhr traten die Schützen auf dem Dorfplatz an, um anschließend zum Gottesdienst in der Pfarrkirche zu marschieren.

Nach dem Gottesdienst fand im Kolpinghaus mit musikalischer Begleitung des Westerwieher Musikvereins das gemeinsame Abendessen statt.

Um 18:35 Uhr eröffnete unser Brudermeister Klaus Henkenherm mit einer Ansprache die Versammlung und begrüßte alle Ehrenmitglieder sowie die anwesenden Schützen. Mit insgesamt 176 Schützen war die Versammlung sehr gut besucht. Auch unser Pastor Dröge hielt eine kurze Ansprache.

Darauf folgte der Jahresbericht unseres Schriftführers Joachim Riedel, der nach 18 Jahren auf dieser Versammlung nicht erneut für diesen Posten antritt. Nach seinem Bericht wurde Joachim von Klaus Henkenherm zum Ehrenschriftführer unserer Bruderschaft ernannt. Klaus dankte ihm und seiner Frau Birgit für die wichtige und zeitintensive Arbeit. Unter stehenden Ovationen aller Schützen nahm Joachim die Ernennung an.

Unser ehemaliger Brudermeister und ebenfalls ehemaliger Oberst Michael Streiß wurde auf Antrag zum Ehrenbrudermeister ernannt.Es folgte der Bericht unseres Kassierers Michael Kriener. Wie in den Vorjahren fiel die Bilanz erneut positiv aus. Wir haben also gut gewirtschaftet. Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig von der Versammlung entlastet.

Um 20:00 Uhr begannen die Wahlen für die neu zu wählenden Vorstandsposten.

Es wurden folgende Posten neu gewählt:

Stellvertretender Brudermeister: Dieter Pauleickhoff (bisher Thomas Freitäger)

Stellvertretender Oberst: Erwin Kröger (bisher Josef Beermann

Stellvertretender Kassierer: Julian Wessel

Beisitzer Vorstand: Thomas Freitäger

Schriftführer: Jürgen Herrmann (bisher Joachim Riedel)

Brudermeister: Ralf Bergmeier (bisher  Klaus Henkenherm)

Alle Posten wurden offen per Handzeichen gewählt. Alle Wahlen waren einstimmig. Bis auf eine Gegenstimme, da ein Schützenbruder vergas seine Hand wieder herunter zu nehmen.

Pastor Dröge dankte Klaus Henkenherm für die Amtszeit als Brudermeister und für die sehr gute Zusammenarbeit. Zudem wünschte er dem neuen Brudermeister alles Gute für die anstehenden Aufgaben.

Ralf Bergmeier hielt als nun neuer Brudermeister eine kurze Ansprache an die Versammlung und dankte seinem Vorgänger Klaus für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Er hofft auf eine schöne und interessante Zeit als Brudermeister.

Es folgte eine kurze Pause.

Zu unserm neuen Brudermeister als Person:

Ralf Bergmeier ist 51 Jahre alt.
Er ist verheiratet mit seiner Frau Petra und hat zwei Kinder. Tochter Jessica und Sohn Lucas.
Ralf ist selbständiger Elektroingenieur in seinem Elektroinstallationsbetrieb und Fachhandel „Elektro Bergmeier“ in Neuenkirchen.
In unserer Bruderschaft ist Ralf seit 1996. Von 2013 bis 2015 war er bereits stellvertretender Kompanieführer und ab 2015 erster Kompanieführer der 2. Kompanie.

Nachdem unser bisheriger Brudermeister Klaus Henkenherm aufgrund seines Studiums zum Diakon beschlossen hat nicht erneut als Brudermeister für eine weitere Amtszeit anzutreten, hat Klaus nach dem Schützenfest 2018 erstmals Ralf angesprochen und gefragt, ob er sich vorstellen könnte, diesen Posten zu übernehmen.

Es war Klaus wichtig, die Leitung der Schützenbruderschaft in verantwortungsvolle Hände zu übergeben. Nach vielen weiteren Gesprächen mit Klaus und Abstimmung mit seiner Familie hat sich Ralf dann entschieden, diesen zeitintensiven und anspruchsvollen Posten für die Bruderschaft zu übernehmen.

Nach der Pause folgte um 20:50 Uhr der Bericht des Schießmeisters Manfred Gerks. Er stellte die besonderen Erfolge unserer Schießabteilung hervor.

Danach folgten die Berichte unseres Jungschützenmeisters Manuel Böhle, sowie der Bericht der Fahnenschwenker durch Corinna Abel.

Unser Oberst Andreas Brinkrolf stellte die Änderungen am Ablauf unseres Schützenfestes vor, welche durch den Vorstand und in Schützenversammlungen zuvor erarbeitet wurden. Die wichtigsten Punkte sind hierbei der Entfall des Sternenmarsches, sowie die Ausrichtung des Wettbewerbes „König der Könige“ auf dem Schützenfestsonntag. Hierbei treten die Königspaare zusammen an, um den Titel auf einen Vogel auszuschießen.

Ein Antrag eines Schützen hierzu wurde durch eine Wahl abgelehnt.

Nach dem Punkt Verschiedenes und der Verlosung endete die Versammlung um 22:22 Uhr.

Jungschützenkönig 2018/19


Mit Stolz und Freude dürfen wir verkünden, dass Philipp Venker unser neuer Jungschützenkönig ist!


Mit dem 159. Schuss hat er es um 19:22 Uhr geschafft. Als seine Kaiserin nahm er sich Carolin Freitäger.


Die Insignien gehen an Lucas Bergmeier (Krone), Felix Honerlage (Zepter) und Carolin Freitäger (Apfel).

Schützenkönig 2018/19


Schützenkönig mit dem 277. Schuß wurde Jörg Beckervordersandforth
Schützenkönigin Martina Beckervordersandforth


Zermonienmeisterpaar
Rudolf und Susanna Trostheide


Thronpaare
Reimer und Ingrid Nitschki,
Werner und Regina Hessel,
Andreas Dreier und Stefanie Wollscheid-Dreier,
Bernhard und Reinhild Landwehr,
Dieter und Annette Kollenberg,
Jürgen und Hiltrud Rehkemper,
Thomas und Anne Rehkemper und
Guido und Petra Beckervordersandforth